Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


http://myblog.de/stabwounds

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Mit Der Zeit ...

Überlegen konnte ich immer schon sehr gut, schreiben nicht, zumindest DACHTE ich, ich kanns nicht ...

Aber ich liebe das Internet, und ich häng sowieso ständig vorm Rechner, also versuch ichs mal so.

"Im Kopf hats gerade noch Sinn ergeben"

Das passt perfekt auf mich *g* Also schreib ich jetzt auf was ich denke, um zu sehen, obs danach auch noch so ist, denn

"Woher soll ich wissen was ich denke bevor ich höre was ich sage"

 passt genauso gut auf mich, und schreiben ist sowieso besser als reden.

 Mal schauen was kommt ....

 

 

18.4.08 10:21


Pool of booze

Bin immer noch glücklich Hab gestern die Volbeat DVD angeschaut .... ich liebe die Band sowieso, hab sie aber noch nicht live gesehen. Aber das muss sich wirklich ändern, bin gestern während der DVD sozusagen vom Fan zum Groupie mutiert.

 

Ich singe ja selber, und es wird wirklich Zeit nach Leuten ausschau zu halten, die mit einer Sängerin was anfangen können die zwar alles singen kann, aber immer irgendwie klassisch klingt *g*

 

Aber heut ist auch noch was anderes wichtig: Ich bin ja viel zu dick, und nicht nur so zum Spaß von wegen "Schatz sag mir dass ich fett bin" sondern wirklich.

 

Und mein Babe geht heut Fussball spielen und ich wollte meine Walkingstöcke schnappen und auch rausgehen. hab ich mir gestern zumindest vorgenommen. Und was ist jetzt? ich hab natürlich keine Lust mehr, eh klar. Ich könnte mich mit den Gedanken an ein rot-weiß-gepunktetes rockabillykleidchen, das vermutlich nur bis größe 40 gut aussieht, motivieren.

Also, in diesem Sinne, pool of booze booze booza

 

 

20.4.08 13:43


done

ich war wirklich eine halbe stunde unterwegs.

 

ich bin immer noch gut drauf, das gibtsj a gar nicht. obwohl ich lernen muss für eine wirklich dämliche prüfung, mein kontostand mir eigentlich sorgen bereiten sollte und ... mir fällt schon noch was ein :P

 

bin heut alle alten metalshirts auf ebay losgeworden. gut so, ich zieh sie ja doch nicht an und schlepp sie immer nur von umzug zu umzug mit. die musik hör ich natürlich trotzdem noch.

 

und einen rote-tupfen-rock hab ich übrigens auch gefunden. den bestell ich mir, auch wenn das dann natürlich auch schuhe kaufen bedeutet, aber ich denke, es gibt schlimmeres :D

 

hab ich ein passendes oberteil? ... 

20.4.08 18:45


50:50

Selten erlebt, dass ein Tag so exakt halb gut und halb schlecht war.

Hab länger schlafen können, wurde vom süssesten Wecker der Welt geweckt und hab gut gefrühstückt.

 3 +

Dann sind wir etwas zu spät los zu einem Termin, der Bus kam nicht und als er kam wars der falsche. 

3 -

Der "Termin-Mann" war sehr nett trotz Verspätung und das was wir da kaufen wollen ist viel billiger als anders wo.

 2 +

Danach auf die Uni, dort hab ich kurz vor der heutigen Prüfung erfahren, dass ich die letzte versemmelt hab, und die heutige war auch sowas von beschissen.

2 -

Dann mussten wir im strömenden Regen heim (1 -) und haben uns eine Pizza bestellt (1 +)

 

Das würde gewissermaßen bedeuten, der Tag hebt sich auf, existiert nicht und ich hätte im Bett bleiben können

 

 

22.4.08 21:28


Endlich ...

wieder Therapie. Manchmal ist eine Woche länger als ein Jahr

Auf jeden Fall muss das heute strukturierter ablaufen als letztes Mal. Zum Erzählen hab ich ja wieder genug. Hab echt das blöde Gefühl dass ich schon bald wieder nicht raus will und gar nix mehr auf die Reihe bringen werd.

Das kann ich mir echt nicht leisten, ich hab so viel zu tun. Und der Job ist davon noch das leichteste.

Werd nach der Stunde auf jeden Fall nicht weiterlernen sondern erst mal shoppen gehen, Frust abbauen und so

Wobei lernen kann man mein verzweifeltes Skripten durchblättern ja eh nicht nennen. Zum Verständnis, ich studiere eigentlich im naturwissenschaftlichen Bereich und aus einem mir nicht erklärbaren Grund hat sich BWL in den Stundenplan geschummelt. Das hab ich schon in der Schule nicht verstanden und das ist auch jetzt noch so. Pure Quälerei also. Find ich nicht besonders nett.

 

 

Hab ich eigentlich schon von meiner Mum erzählt, dieser irren Person? Noch nicht? Das gibts nicht .... Eigentlich sollte es meine Mum sein die jede Woche zur Therapie rennen sollte, immerhin hat sie mich ja soweit gebracht. Nein ok, sorry, Schuldzuweisungen sind unangebracht, aber sie war auf jeden Fall neben der genetischen Veranlagung zum Vogel im Hirn mitverantwortlich für das Desaster in mir drin.

Auf jeden Fall hab ich gerade mti ihr telefoniert, und das ergebnis war das selbe wie immer. Sie war unfreundlich und gestresst und ich, wo ich mich eh nur selten melde, kriegs gleich mal ab. Sie versteht nix, hört nicht zu, redet aber überall mit und beleidigt mich wahllos mit Vorwürfen die ihr gerade so eingefallen sind. Ungute Person. Aber was solls, heut steh ich drüber.

ich seh schon, das mit dem Strukturieren wird auch heute wieder nix, ich kann ja nicht mal hier bei einem Thema bleiben.

 

ist das hier eigentlich wirklich anonym?

24.4.08 12:23


low ...

bin traurig, müde, schlecht gelaunt und hör auch die passende musik. das ist aber gut, sie haltet mich auf einem level auf dem das alles noch erträglich ist.

therapie war gut, eigentlich perfekt wie immer. wieso kann ich nicht einfach in diesem zimmer mit den bequemen sesseln und der couch bleiben? es ist so herrlich ruhig dort, ich muss nicht mal reden wenn ich nicht will. stille ist wertvoll genug um dafür zu zahlen.

 und wieder mal kann ich einfach nicht sagen was los ist mit mir. das machts nicht einfacher, da hab ich auch gleich noch schuldgefühle weils ja anderen viel beschissener geht als mir.

gute nacht! 

24.4.08 20:59


forever take me home

heut schaut alles wieder besser aus. gehe gleich mit meinem baby frühstücken. mein baby ist übrigens mein freund, eh klar. ich bin halt komplett americanized was sich auch in meinen essgewohnheiten und meinem mangel an bewegung äußert *g*

 aber egal, heut störts mich nicht mehr so wie gestern. was ja eigentlich schlecht ist, um was zu ändern muss man erst mal das problem erkennen. aber was solls, der nächste erkennungsdienliche tag kommt bestimmt, ich rechne vorsichtshalber gleich mal mit morgen.

aber mit meiner halbwegs guten laune heute kann ich bei meinem neuen, auf jeden fall notwendigen, projekt weiterarbeiten.

 ich will mir dieses dämliche "grüss gott" abgewöhnen. bin sehr überzeugter atheist und sowas gehört einfach nicht in meinen wortschatz. habe es bis jetzt durch das auch nicht viel bessere "guten tag" ersetzt, was sich bei einem österreicher (sorry, österreicherIn) einfach nur schräg anhört. mir muss echt was besseres einfallen.

25.4.08 08:26


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung